LOMI LOMI NUI

Lomi-LomiDie Tempelmassage aus Hawaii

LOMI LOMI NUI ist eine Mischung aus Ritual, Tanz und Körperarbeit, die von den weisen Kahunas auf Hawaii im Tempel praktiziert wurde. LOMI bedeutet „drücken, kneten und reiben“, aber auch „mit den samtenen Pfoten einer zufriedenen Katze berühren“ und bezeichnet eine Art der Massage, die jenes totale Wohlbefinden vermittelt, welches auch das genüßliche „Babytreten“ unserer Hauskatzen zum Ausdruck bringt. Die Verdoppelung des Wortes erhöht seine Bedeutung um ein Vielfaches. NUI heißt „wichtig, einzigartig, groß“. LOMI LOMI NUI ist als „eine Massage, die einzigartiges Wohlbehagen vermittelt.“

Dieses Buch von Klaus Assmann ist weltweit das erste, in dem die Grundlagen der LOMI LOMI NUI – Massage, ihr genauer Ablauf sowie die Elemente-Massage KAHI LOA ausführlich und nachvollziehbar beschrieben werden. Erfahrungsberichte von Masseuren und Klienten runden das Buch ab.

Das Buch ist 2010 in 7. Auflage bei Aurum im J. Kamphausen Verlag erschienen und umfasst 148 Seiten. Die Mediengruppe stellt eine Leseprobe als PDF zur Verfügung.

Berühre mich

Anregungen für erotische Massagen

Berühre mich
   
Zärtliche Berührungen und phantasievolle Liebesspiele: Eine harmonische Partnerschaft, ein erfülltes Liebesleben – wer wünscht sich das nicht? Ohne Vertrautheit, Einfühlungsvermögen, Einfallsreichtum und vor allem viel Gefühl bleibt dieser Wunsch jedoch unerfüllt. Lieben lernen heißt vor allem berühren lernen. Denn Berührungen sind die Sprache des Körpers und der Schlüssel zur Welt der Sinne. Andro zeigt in diesem Buch Variationen des erotischen Umgangs miteinander.

Andro: „Erotik ist ein Spiel, das mit den Gedanken geschieht, mit Vorstellungen und Meinungen. Sie ist letztlich das Wechselspiel zwischen Sexualität und Meinungen über Sexualität, und das Spiel eines Gefühls. Dieses Spiel kennt weder einen Gewinner noch einen Verlierer, sondern es ist eine Art Balance verschiedener Kräfte. Es ist nicht wichtig, sofort zum Ziel zu kommen, doch es ist wichtig, sich des Zieles gewiß zu sein.“

Andro sammelte seine ersten Erfahrungen als Therapeut im Natursanatorium der Familie. Auf Reisen durch Nordafrika und Indien studierte er Sufi-Heilmethoden, Yoga, Tai-Chi, Massagetechniken sowie Tantra und arbeitete am Medical Centre des Dalai Lama. 1980 gründete er mit dem bundesweit bekannten Antinous-Institut in Berlin das erste und somit älteste Tantra-Institut in Deutschland, das vielseitige und ganzheitlich ausgerichtete Therapien anbietet. Auftritte in Fernseh-Talkshows nutzte er dazu, um für Toleranz im Umgang mit Mitmenschen zu werben und alle zu ermutigen, mehr Gefühl zu zeigen, sich zu öffnen, Lust zu erleben und zu spenden.

Yoni Massage

Entdecke die Quellen weiblicher Liebeslust – sinnlich-energetisch-spirituell

buch_yoni_massage

Das Buch von Michaela Riedl zeigt Frauen einen neuen Zugang zu ihrer Weiblichkeit, zu größerer Lebendigkeit, Heilung und Lust. Für Männer ist es eine Einladung, mehr über das Mysterium Frau zu erfahren. Die Yoni-Massage ist für Frauen, die sich in ihrer Körperlichkeit, Psyche und Spiritiualität ganz und unmittelbar erfahren und entwickeln möchten.
„Yoni“ ist ein Wort aus dem indischen Sanskrit und benennt den ganzen weiblichen Genitalbereich der Frau, von der Vagina bis hin zu den Eierstöcken. Im Neo-Tantra wird dieser Ausdruck sehr gerne genutzt, weil er positiv besetzt ist. Das Wort hat viele Bedeutungen die allesamt auch sexuelle Implikationen haben: Quelle, Ursprung, Ruheplatz, Behältnis, Aufenthaltsort, Schlupfloch, Nest u. a.

Michaela Riedl: Die Yoni hat eine aufnehmende Natur, was dem weiblichen Prinzip entspricht und eigentlich etwas sehr schönes ist. Leider werden auch negative Erfahrungen und Empfindungen auf diese Weise aufgenommen und im Körper gespeichert. Hier setzt die Idee der Yoni-Massage an: Eine Erfahrung, die auf körperlicher Ebene gemacht wurde, kann ebenso auf körperlicher Ebene wieder abgerufen werden. In einem geschützten Rahmen können alle Gefühle ausgedrückt werden. Das kann Trauer und Wut sein – oder große Lust und Freude. Die eine Frau will ein negatives Erlebnis verarbeiten, die andere einfach ihre Lust vertiefen und neue Erlebnis-Räume erschließen. Denn: unsere Sexualität ist ein sehr großes Geschenk und die stärkste, ursprünglichste Quelle für Lebensfreude und Kraft, die wir haben.

Die Yoni-Massage hat ihren Ursprung hauptsächlich im chinesischen Taoismus, wobei viele Elemente und Begriffe, die hier verwendet werden, aus dem indischen Tantra kommen. Beide Richtungen heben jedoch den Zusammenhang zwischen Sexualität und Spiritualität hervor. Konzipiert wurde die Yoni-Massage in der Form, wie wir sie vermitteln und weitergeben von Annie Sprinkle, einer Tantrikerin aus Amerika. Im Laufe der Massagearbeit in Europa haben sich dabei jedoch einige Veränderungen und Zusätze ergeben…

Mehr Informationen zum Buch und zur Massage unter: www.yonimassage.de

Lingam-Massage

Die Kraft männlicher Sexualität neu erleben

lingammassage_buch

Die Lingam Massage eröffnet Männern einen tiefen Zugang zu ihrer Männlichkeit, zu ihrer Sexualität. Das Sanskritwort Lingam bezeichnet die männlichen Genitalien allerdings nicht allein rein anatomisch, sondern auch als Symbol zur Verehrung des männlichen Prinzips. Männern, die die körperliche, seelische und spirituelle Dimension ihrer Sexualität erfahren und erweitern möchten, ist die Lingam-Massage eine hilfreiche Unterstützung. Ihre Ursprünge gehen auf Joseph Kramer zurück, der diese Form der Massage vor etwa zwanzig Jahren entwickelte. Dabei floss sein Wissen aus den Bereichen der modernen Sexualforschung und Körperarbeit, aus dem Tantra und dem Taoismus mit ein. Das Buch von Michaela Riedler und Jürgen Becker möglicht es uns, die Lingam-Massage selbstständig durchzuführen, und vermittelt fundiertes Wissen zu den anatomischen, physiologischen und psychologischen Grundlagen der männlichen Sexualität, das ergänzt wird durch viele Erfahrungsberichte wird. Zwei Jahre nach Erscheinen von Yoni Massage. Entdecke die Quellen weiblicher Liebeslust wurde die Zeit reif für das männliche Gegenstück, denn immer mehr Männer suchen nach einer neuen, bewussten und erfüllenden Sexualität.

Michaela Riedl: „Gute Liebhaber sind die natürlichen Herrscher dieser Welt, denn sie stehen fest in ihrer Männlichkeit, sind mit sich im Reinen und werden von ihren Partnerinnen in höchstem Maße geliebt und geschätzt.“

Die Lingam-Massage wurde von dem in Amerika lebenden taoistischen Meister Joseph Kramer entwickelt, der die Body Electric School gegründet hat, die vor allem Tantra für Männer und da speziell für schwule Männer lehrt. Die Lingam-Massage hat ihren Ursprung hauptsächlich im chinesischen Taoismus, wobei viele Elemente und Begriffe, wie ich sie hier nennen werde, aus dem indischen Tantra kommen. Beide Richtungen heben jedoch den Zusammenhang zwischen Sexualität und Spiritualität hervor.

Mehr Informationen zum Buch und zur Massage unter: www.lingammassage.de