Magie des Tantra

SkyDancing: Die hohe Schule der Erotik für Paare und Singles

Magie-des-Tantra

Fortsetzung des Standardwerks „Tantra oder Die Kunst der sexuellen Ekstase„, um Sexualkraft nicht nur lustbringend sondern auch schöpferisch einzusetzen. Durch Sexual- und Vorstellungskraft ensteht eine starke Magie, mit der jeder seine persönlichen Wünsche und Visionen verwirklichen kann – im allgemeinen Gesundheit, Wohlbefinden, Zufriedenheit und im speziellen einen neuen Job, mehr Geld, eine größere Wohnung oder einen passenden Lebensgefährten.

Margot Anand Naslednikov ist Diplompsychologin und arbeitet seit über zwanzig Jahren als Sexualtherapeutin. Mit ihren Seminaren und dem von ihr gegründeten „Skydancing-Institut“ ist sie als Autorität auf dem Gebiet der tantrischen Liebeskunst einem breiten Publikum in Europa und den USA bekannt.

Das Buch hat 480 Seiten und ist zuletzt 2004 bei Goldmann erschienen.

Advertisements

Slow Sex

Zeit finden für die Liebe

slow-sex

Sexfrust? Slow down!

Stress und Hektik prägen unser Leben – und mittlerweile auch das Kostbarste und Intimste, was wir haben: unsere Sexualität. Die Folge: In immer mehr Partnerschaften ist Sex alles andere als befriedigend und erfüllend.

„Slow Sex” eröffnet einen Weg für alle Liebenden, um ihre Sexualität dauerhaft spannend und intensiv, auch bis ins hohe Alter, zu erleben: sich Zeit für die Liebe nehmen, den Körper spüren, sich mit dem Partner verbinden, jeden Moment und jede Berührung bewusst wahrnehmen und genießen. So wird die heilende und spirituelle Kraft der Erotik freigesetzt und Sex zu einem wirklichen Akt der Liebe. Mit praktischen Übungen und Illustrationen zeigt die Autorin, wie die Partnerschaft transformiert werden kann: Entspannung statt Leistungsdruck, Kreativität statt Wiederholung, liebevolles Geben und Nehmen statt Sexgymnastik mit alleiniger Fixierung auf den Orgasmus.

Diana Richardson ist zudem die Autorin der beiden Bestseller ‚Zeit für Liebe‘ und ‚Zeit für Weiblichkeit‘.
Die Südafrikanerin ist ausgebildete Körpertherapeutin und Tantra-Lehrerin. Inspiriert von ihren Lehrern Osho und Barry Long bietet sie zusammen mit ihrem Mann weltweit Seminare für Paare an.

Zum Buch gibt es eine Rezension von Regina Heckert auf connection.de: Entschleunigung im Bett

Das Buch ist 2011 in 4. Auflage bei Integral erschienen und umfasst 240 Seiten. Die Verlagsgruppe stellt eine Leseprobe Online zur Verfügung.

Der unerlöste Eros

der_unerloeste_eros

Engagiert, mit viel Humor und Anteilnahme beschreibt der Dieter Duhm in diesem Buch ein tiefes, existenzielles und schmerzhaftes Thema in unserer Kultur: die Liebe zwischen Mann und Frau. Sie ist etwas vom Schönsten, was wir uns vorstellen können. Woher die Schwierigkeiten kommen, die wir alle in diesem Lebensbereich erfahren, und wodurch sie überwunden werden können, davon handelt dieses Buch.

Die Liebe zwischen Mann und Frau ist etwas vom Schönsten, was auf unserer Erde erlebt werden kann. Niemand, der oder die sich in diesem Liebeszustand befindet, kann sich vorstellen, dass er jemals zu Ende sein könnte. Und doch scheitern fast alle Liebesbeziehungen. Die menschliche Gesellschaft lebt in einem kollektiven Liebeskummer. Der Bereich, wo wir das Schönste erleben könnten, wird für die meisten ein Bereich tiefer Enttäuschung, tiefen Leids, tiefer Wut und oft endgültiger Resignation.

Es kann auf der Erde keinen Frieden geben, solange in der Liebe Krieg ist.

Für die Lösung des Themas formuliert Dieter Duhm zwei Hauptlinien: erstens die Erkenntnis dieser Zusammenhänge und zweitens die Herstellung realer Vertrauensräume für eine wachsende Zahl von Menschen. Beides zu bewirken ist Inhalt und Ziel dieses Buches. 
Wie läßt sich hier zwischen Mann und Frau, aber auch zwischen Liebenden des gleichen Geschlechts, Frieden und Vertrauen schaffen? Wie können Treue und die Lust auf sexuelle Abenteuer miteinander verbunden werden ohne den Zwang zur Dauerlüge? Was ist Impotenz? Wie befreien wir die Liebe von der Eifersucht? Was ist “freie Liebe”? 
Es sind persönliche Fragen, die in diesem Buch aufgegriffen werden. Die Antwort findet sich aber auf einer höheren “politischen” Ordnungsebene: die persönliche Heilung kann nur gelingen in einem anderen Lebensumfeld, im Aufbau einer neuen Lebensweise: Wie sieht ein Gesellschaftssystem aus, in der die Liebe zwischen zwei Menschen nicht mehr automatisch die Liebe zu Dritten ausklammern muss?

Der Autor skizziert die geistigen und sozialen Grundlagen für eine solche Kultur, in der Eifersucht kein Naturgesetz mehr ist, die sexuelle Sehnsucht nicht mehr verleugnet werden muß und eine erotische Solidarität und Freundschaft zwischen Männern und Frauen aller Alterstufen möglich wird. “Erkennende Liebe” nennt er den Vorgang, der zur Versöhnung zwischen Mann und Frau führt und beide befähigt, sich endlich gemeinsam und mit offenem Herzen für das Leben und die Liebe auf der Erde einzusetzen. 
Das Buch ist gewidmet all denen, die mit liebesbereitem Herzen unterwegs sind zu neuen Ufern, den Kindern, Tieren und allen, die den Schutz und die Parteinahme des erwachsenen Menschen jetzt brauchen.

Das Buch ist 2010 im Verlag Meiga erschienen und umfasst 212 Seiten.

Spiele der Liebe

TANTRA – Spiele der Liebe

Spiele-der-Liebe

Wolf: Liebe heilt, vereint und überwindet. Ihre Kraft entstammt der Sexualität und ihrer spielerischen Natur.

Ekstatische Gefühle, ungebändigte Lust und körperliche Erfüllung – Tantra verheißt absolute Hingabe im Rausch der Sinne.

Wolf Sugata Schneider vermittelt in diesem Buch einen weiteren Aspekt des Tantra, nämlich, wie man mit Hilfe von Atem, Stimme und Körper die Anziehung zwischen den Partnern zur persönlichen Entwicklung und Transformation nutzen kann.

Der Autor geht von den historischen Wurzeln des Tantra aus und stellt zahlreiche ‚Spiele der Liebe‚ vor: phantasievolle Übungen, die anregen, allein, zu zweit oder zu mehreren in Gruppen ungewöhnliche neue Erfahrungen mit der uns innewohnenden Urkraft zu machen.
 
 
Das Taschenbuch ist 2004 in 4. Auflage (1. Auflage 1994) im Verlag Droemer/Knaur erschienen und hat 192 Seiten. Es kann über den Connesction-Shop bezogen werden.

Intimität und Verlangen

Sexuelle Leidenschaft in dauerhaften Beziehungen

David_Schnarch_Initimitaet

Abnehmendes sexuelles Interesse ist in einer Langzeitbeziehung normal. David Schnarch erklärt auf ganz neue Weise, wie Erotik und Sexualität wiederkehren, wenn beide Partner in ihrer Beziehung wachsen. Auch Paare, die eine gute und lebendige Beziehung führen, kennen sie: die Langeweile im Bett, das schwindende Verlangen nach dem Partner.
Müssen wir uns damit abfinden? Ist das der Preis für eine verlässliche und monogame Bindung?

David Schnarch, Pionier der Sexualtherapie, verneint die Frage vehement und entfaltet hier seine in zahllosen Paartherapien beobachteten neuen Erkenntnisse: Sexuelles Verlangen entsteht im Kopf und hängt mit allen Verhaltensmustern in einer Beziehung zusammen. Mehr über unsere Sexualität zu wissen bedeutet, die Dinge ändern zu können: Mehr Nähe, tieferes Empfinden und eine erfüllende Sexualität sind möglich.

Ulrich Clement: „Einer der richtungweisenden Sexualtherapeuten der Gegenwart“

Das Buch hat 487 Seiten und ist 2014 in 5. Auflage im Verlag Klett-Cotta erschienen. Auf der Verlags-Webseite gibt es eine digitale Leseprobe und das Inhaltsverzeichnis als PDF.

Wenn Liebe fremdgeht

Vom richtigen Umgang mit Affären

wenn-liebe-fremdgeht

Schlaflose Nächte, quälende Gewissensbisse – aus dem kleinen Flirt ist eine leidenschaftliche Beziehung geworden. Wie gehen Paare mit Liebesaffären um? Der erfahrene und anerkannte Paartherapeut Ulrich Clement plädiert für ein neues Verständnis von Partnerschaft, in dem sich Affären und feste Beziehungen nicht ausschließen.

Viele Paare wünschen sich eine starke, romantische und lebenslange Beziehung. Tatsächlich sieht der Alltag oft anders aus. Längere Beziehungen nutzen sich ab, Erfüllung und Abwechslung werden bei einem neuen Partner gesucht. Aus seiner langjährigen Erfahrung als Paartherapeut kennt Ulrich Clement die Situation und das Gefühlschaos der Beteiligten, den Schmerz, aber auch den Zauber der heimlichen Liebe, das Hin- und Hergerissensein zwischen Schuldgefühlen und Leidenschaft. Viele Beziehungen scheitern daran, andere werden gerade durch einen Seitensprung gerettet. In seinem neuen Buch zeigt Clement, wie Paare mit One-Night-Stands, Affären oder sogar mit offenen Beziehungen entspannter umgehen können. Ein Plädoyer für eine Form der Partnerschaft, in der sexuelle Treue nicht mehr im Mittelpunkt steht.

Vergessen Sie also die üblichen Meinungen über Untreue. Und schärfen Sie Ihren Blick für dieses komplexe Phänomen. Clements gute Nachricht lautet: Eine Affäre bedeutet nicht immer das Aus für die Liebe. Ganz im Gegenteil, sie kann auch den Weg ebnen für eine neue Qualität in der Kernbeziehung. Clement sieht darin keinen generellen Sittenverfall. Für ihn ist unser Bestreben, eine erfüllte Beziehung zu leben, eher Ausdruck einer lebensbejahenden Sehnsucht, die Trennungsschmerz in Kauf nimmt, um das Glück zu finden.

Auf der Seitensprung-Fibel.de gibt es eine ausführliche Buchbeschreibung und Rezension.

Das Buch ist 2010 bei Ullstein Taschenbuch erschienen und hat 240 Seiten.

Ulrich Clement ist einer der führenden deutschen und international renommierten Paar- und Sexualtherapeuten. Er ist Profesor für medizinische Psychologie in Heidelberg und arbeitet als Dozent, Coach und Psychotherapeut.

Die Psychologie sexueller Leidenschaft

130798_Umschlag_Schnarch.indd

Die Qualität der intimen Paarbeziehung – darum geht es David Schnarch, dem führenden amerikanischen Sexualforscher. Ihm gelingt es, die Potentiale in uns zu wecken, so daß wir ein Leben lang leidenschaftlich lieben können.
Anhand von Fallbeispielen zeigt er uns, wie wir unsere sexuellen und emotionalen Blockaden überwinden können. So erleben wir bis ins hohe Alter hinein eine starke und befriedigende Sexualität.
Schnarch hat wahre Pionierarbeit in der Behandlung von Problemen der menschlichen Sexualität geleistet. Mit seinem sehr konfrontativen Vorgehen inspiriert er vor allem langjährige Paare zu neuem erotischen Wachstum. Was die Partner kaum mehr zu hoffen wagen, tritt ein: Sie finden zu neuer körperlicher und emotionaler Intimität zurück. Dabei geht es Schnarch weniger um sexuelle Dysfunktionen, sondern um die emotionale Erfüllung in jeder Partnerschaft. Jede Form des sexuellen Austausches – vom Kuß bis zu gewagten sexuellen Stellungen – spiegelt letztlich wider, wie wir uns und unseren Partner wahrnehmen, wie wir unsere Beziehung empfinden.

Jürg Willi: „David Schnarch zeigt, daß Liebesbeziehungen zu einer Differenzierung des Selbst herausfordern. Man muß lernen, sich dem Partner gegenüber mit echten Gefühlen zu zeigen und in der Intimität bei sich selbst zu bleiben. Das ist eine sehr hohe Anforderung, deren Erfüllung oft schwierig und schmerzlich ist. Intimität und enge Bindung sind nach David Schnarch nur möglich, wenn die Autonomie der Partner gesichert bleibt. Erst das eröffnet die Möglichkeit, die Beziehung auch sexuell spannungsgeladen und lebendig zu erhalten.“

Das Buch hat 512 Seiten und ist 2014 in 7. Auflage im Verlag Klett-Cotta erschienen.