Das Buch zum Tantra Yoga

Tantra Yoga

yoga-der-liebe

Tantra Yoga ist ein dynamischer Yoga, der aus verschiedenen Elementen besteht. Zu den Körperstellungen des Hatha Yoga kommen Atmung, Stimme und Vorstellungsbilder sowie Bewegung und Sexualität. Die Übungen sind kein gymnastisches Konditionstraining, sondern bewirken die Ausweitung der eigenen Kraftquellen. Nach und nach wird die Flexibilität des Körpers wieder zunehmen, auch dann, wenn mit schlechten körperlichen Voraussetzungen begonnen wird. Ziel des Tantra Yoga ist es, die Lust als Motor zu Erzeugung von Lebensenergie einzusetzen und daraus eine Quelle zu schaffen, aus der man bis ins hohe Alter schöpfen kann.

Andro (Andreas Rothe) ist der wohl bekannteste Tantrameister Deutschlands. Seine Ausbildung absolvierte er u.a. am Medical Center des Dalai Lama und studierte zudem Yoga in Poona. Er ist ordinierter Zen-Mönch und Meister des Bogenzen. Er ist Gründer der Tao Oasis und Gründer des ersten und somit ältesten Tantra-Instituts in Europa.

Geheimnisse östlicher Liebeskunst

Tantra – Geheimnisse östlicher Liebeskunst

Kalashatra_1

Spiritualität, erfüllte Sexualität und transzendentale Liebe sind wesentliche Ziele der altindischen Tantraphilosophie. Diese östliche Liebeskunst erweitert das Bewusstsein und führt zu einer vertieften Beziehung mit dem Partner. Ziel des Tantra ist es die sexuelle Vereinigung zu celebrieren und die spirituelle Dimension der Sexualität zu erkennen und ungeahnte Gipfel der Ekstase zu erklimmen. Tantra bejaht die Lust, den Genuss und den Körper an sich, wobei es nicht um rasche Lustbefriedigung geht, sondern darum, „den Geschlechtsakt als Ritual bewusst, meditativ und mit viel Zeit zu vollziehen, damit es zur großen Verschmelzung kommen kann“. Jedes Paar kann Tantra lernen und somit die Partnerschaft nicht nur mit Liebesspielen bereichern, sondern gemeinsam eine zutiefst erfüllende Sexualität genießen. Gerade „Einsteigerpaare“ bekommen mit diesem Buch kurz und bündig Grundwissen vermittelt über tantrische Übungen, Liebesstellungen, die Chakren (Energiezentren im Körper), Atmung, Beckenboden, stimulierende Duftessenzen, Aphrodisiaka und erotische Massagen, um die Lust zu wecken und die sexuelle Energie zu steigern. Das großformatige Buch ist mit vielen sinnlichen Farbfotos opulent bebildert. Alle Schritte von einstimmenden Tantra-Yogaübungen über Massagetechniken bis hin zu den Stellungen der tantrischen Vereinigung werden anschaulich dargestellt und macht neugierig auf die Praxis.

Claudia Berg: „Tantra ist keine „Sexgymnastik“! Kalashatra Govinda schreibt eindrucksvoll und informativ, so dass Sie sicherlich Ihre individuellen Varianten, Tantra-Rituale auszuüben, finden werden. Vertiefen Sie Ihr erotisches Erleben und erweitern Sie Ihr sexuelles Energiepotenzial. Kennt die Lust Grenzen? Spielen Sie mit den Grenzen?“

Das gebundene Buch ist im Januar 2013 im Irisiana-Verlag erschienen und hat 96 Seiten. Die Verlagsgruppe bietet online eine digitale Leseprobe an, die auch als PDF-Dokument verfügbar ist.