Tantra – Weg der Ekstase

Die Sexualität des neuen Menschen

Weg-der-Ekstase

Das Tantra ist eine uralte Geheimlehre und die einzige religiöse Tradition, die eine Brücke zwischen Sexualität und göttlicher Erfahrung schlägt.

Bhagwan Shree Rajneesh: Unsere Zeit ist reif für eine tantrische Explosion.

Nachdem Freud, Jung und die moderne Psychologie unsere Sexualität immer weiter enttabuisiert haben, bleibt jetzt nur noch dieser letzte Schritt zu tun: vom Sex zur Liebe. Denn wenn die Sexualität als göttlich erkannt wird, können sich Mann und Frau dem unsichtbaren Energiestrom hingeben, der zwischen ihnen fließt und sie in einem Meer der Liebe verschmelzen läßt. Diese Liebe ist zugleich höchstes Bewußtsein.

Margot Anand – die wohl bedeutendste Vertreterin des modernen Tantra – hatdie uralte indische Geheimlehre in ein Konzept für den modernen Menschenumgewandelt. Es gehört Mut und Abenteuergeist dazu, dieses Buch zu lesen – und auch in die Praxis umzusetzen. Es führt hinaus aus den eingefahrenen Gleisen des Routine-Sex. Es fordert auf, die verschütteten Quellen der Freude in sich wieder zu entdecken und aus ihrer Fülle zu leben.

Advertisements

Das Tantra der Liebe

Einführung in die altindische Liebeskunst
das-tantra-der-liebe

Ashley Thirleby gibt uns einen Sammlung von Übungen des „Hinduistischen Ekstase-Kults“ zum besten, deren Herkunft unklar bleibt. Wenn es nach Thirleby ginge, wäre Tantra das Gegenteil von Yoga und von Meditation, und es geht vor allem um puren ekstatischen Genuss, eine Tantra-Philosophie im Geiste der Seventies. Dennoch sind die Übungen aus dem Buch vor allem für Fortgeschrittene mit großem Gewinn durchführbar.

Das Buch ist 1993 im Heyne-Verlag erschienen und hat 211 Seiten. Es kann unter anderem über den Online-Shop von Tantra-Literatur.de bezogen werden.